Tag der offenen Tür am 2.+3. September 2023 ein großer Erfolg

73C84104 A792 4779 9C58 DF4010A74AAE

Der Tag der offenen Tür am Flugplatz Mainz-Finthen war ein großer Erfolg. Den zahlreichen Besuchern — ob groß oder klein — konnte erfolg­reich ein riesiges Lächeln ins Gesicht gezaubert werden. Dafür sind wir hier 😉 Die Faszi­nation Fliegen weiter­geben, den Flugplatz und unseren Verein zum “Greifen” nah erleben.
Wir danken unseren Besuchern für das zahlreiche Erscheinen,  unseren fleißigen Vereins­mit­gliedern und Helfern, und den zahlreichen externen Ausstellern (u.a. ADAC, Polizei, Bundeswehr, Deutsche Flugsi­cherung — DFS, Eisen­schmidt Pilotenshop, …), die das Event abgerundet haben für ihre tatkräftige Unter­stützung.
Angefangen von Parkplatz-Organi­sation, über Absper­rungen, Auf- und Abbau, Plaka­tierung, Einsatz­planung der Helfer, Rundflüge Motor und Segelflug mit Ticket­verkauf, Halle 5 mit Check-In, Kuchen­theke, Probe­sitzen Schulungs­ma­schine D‑ECLU, Fotoaus­stellung Geschichte der Fliegerei in Mainz und Berichte über Vereins­aus­flüge, Stand Umwelt und Natur, Flugschule, Segel­flugzeug, Segel­flug­si­mu­lator, Kinderquiz, Tombola organi­sieren, der DFS FIS-Lotsen Simulator und Eisen­schmidt Shop, Moderation, die zahlreichen Static Displays & Showein­lagen, Flugsim mit VR-Brillen, Tower­füh­rungen, Flugleitung, Shuttle zum Segelflug, Probe­sitzen Feuer­wehrauto, Beisteuerung leckerer Kuchen, PR durch das Kommu­ni­ka­ti­onsteam, bis hin zum Crew Catering haben ohne Ausnahme und ohne Zwischen­fälle bestens funktio­niert. Alles zusammen eine top Teamleistung. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Tag der offnen Tür am Flugplatz Mainz-Finthen!
Always Happy Landings
Euer Luftfahrt­verein Mainz e.V.

 

Wir freuen uns über  Feedback 🙂

Anbei ein paar Eindrücke von den beiden Tagen: sneak preview — Vorschau (weitere Bilder folgen)

 

36F04ECB F7CA 4A89 B4E6 0D2F1E670C1F
Ein breites Grinsen — dafür sind wir zuständig 😉 Technik die faszi­niert ‑Probe­sitzen im Bundeswehr Heeres­flieger Heli EC135

DSC06469 Copyright@ M Gessner

Boeing Stearman — Das US Army Air Corps setzte den bekannten Doppel­decker als Schul­flugzeug ein. Produk­ti­onszeit 1936 bis 1944. Copyright@ M Gessner

DSC06488 Copyright@ M Gessner
Die Junkers F 13 war bzw. ist ein Verkehrs- und Fracht­flugzeug der Junkers Flugzeug­werke in Dessau. Der 1919 entwi­ckelte Typ war das erste Ganzme­tall­flugzeug der zivilen Luftfahrt. Der einmo­torige Tiefdecker bot in einer geschlos­senen Kabine vier Passa­gieren Platz. Copyright@ M Gessner

DSC06464 Copyright@ M Gessner
Junkers F13 und Huey UH1 Copyright@ M Gessner

DSC06454 Copyright@ M GessnerExtras im Forma­ti­onsflug Copyright@ M Gessner

DSC06447 Copyright@ M GessnerExtras im Forma­ti­onsflug Copyright@ M Gessner

DSC06436 Copyright@ M GessnerWillys Jeep — Prodik­ti­ons­zeitraum 1942–1045. Copyright@ M Gessner

DSC06433 Copyright@ M GessnerModeration Copyright@ M Gessner

DSC06429 Copyright@ M Gessner
Huey UH1 Copyright@ M Gessner

DSC06394 Copyright@ M GessnerBundeswehr Heeres­flieger Heli EC135 Copyright@ M Gessner

DSC06386 Copyright@ M GessnerJunkers F13 — Die Junkers F 13 war bzw. ist ein Verkehrs- und Fracht­flugzeug der Junkers Flugzeug­werke in Dessau. Der 1919 entwi­ckelte Typ war das erste Ganzme­tall­flugzeug der zivilen Luftfahrt. Der einmo­torige Tiefdecker bot in einer geschlos­senen Kabine vier Passa­gieren Platz. Copyright@ M Gessner

DSC06305 Copyright@ M Gessner
TEMCO Swift GC-1B. Copyright@ M Gessner

DSC06289 Copyright@ M Gessner

Pitts Copyright@ M Gessner4A32D46E 8AB8 4531 94C4 4BF8071E8DA8Nachwuchs­pi­loten077089F1 4BE6 48D8 8C9F 19D2FFC7AF7ENachwuchs­pi­loten — die kleinen Flieger erfreuten Groß und Klein 07C6521B 3602 41E4 9920 138737F96610

Dornier Do 27DDEEA02A 0A4D 4E37 B0CF B147DE3A8807Bundeswehr Heeres­flieger Heli EC135

EF4DD9ED 49F7 4FD6 88ED 9720819FA778Bundeswehr Heeres­flieger Heli EC135

 

38D07B4F 8BD1 497C 9A4E 7A8BEBDB2AD8
Junkers F13 und Pick-up Truck 1940

 

540B6118 1B91 4F71 B597 51A43DEB07C7
Nachwuchs­pi­loten
3EF573CE E424 4A9B 9F59 987D63A2CF10
Parte­navia P68 Polizei­flie­ger­staffel Westhessen (IBIS‑7) und H145 ADAC Rettungs­hub­schrauber Christoph 77
IMG 8840s
Deutsche Flugsi­cherung — Recruiting Team
IMG 8845s
Deutsche Flugsi­cherung — Simulator Arbeits­platz FIS Lotse
IMG 8705s
Parte­navia P68 Polizei­flie­ger­staffel Westhessen (IBIS‑7)
IMG 8895s
Fantrainer
IMG 8903s
Fantrainer
IMG 8947s
Fantrainer
IMG 8749s
Überflug Boeing Stearman, imVor­der­grund eine Jak 52
IMG 8959s
North American P51 Mustang
IMG 8996s
Die Beech­craft Model 18 Twin Beech, kurz Beech 18, ist ein zweimo­to­riger Tiefdecker des US-ameri­ka­ni­schen Herstellers Beech Aircraft, der von 1937 bis 1970 gebaut wurde. Neben zwei Piloten konnten je nach Version zwischen sechs und elf Personen befördert werden — hier bei der Ankunft für das Static Display
IMG 9269s
Beech 18 Cockpit
IMG 8717s
Unser Maskottchen Flieger-Horst 😉 liebevoll genannt Horsti: “Finther Flugplatz wunderbar — hier wird DEIN Traum vom Fliegen wahr!”
IMG 8706s
Bundeswehr Heeres­flieger Heli EC135
IMG 8682s
Vorfeld
IMG 8680s
Vorfeld-Spannung
IMG 8599s
Nachwuch­pi­lotin
IMG 8581ss
F‑Schlepp mit unserer Robin D‑EUPS
IMG 8548s
Schulungs­ma­schine DA20 Katana — zum Anfassen und Probe­sitzen
IMG 8512s
Faszi­nation Fliegen — leuch­tende Augen
IMG 8498sFoodtrucks
Foodtrucks
IMG 9225s
Swift, Pitts, Bell47 (bekannt aus M*A*S*H), Cessna 195 — alle am Flugplatz Mainz zuhause

Weitere Beiträge

Luftfahrtverein MZ Logo Header

Meinungs­um­frage

Im Rahmen eines Projektes der Hochschule RheinMain wird  ein Kommu­ni­ka­ti­ons­konzept für den Luftfahrt­verein Mainz Finthen entwi­ckelt. Ein wesent­licher

Weiterlesen »