Das Gute liegt so nah …

2

Endlich Frühling  — bestes Flugwetter Anfang Mai sorgt wieder für dieses ständige Kribbeln in Händen und Füßen der Mainzer UL-Flieger. Wohin also fliegen? Zwei Luftwillige erinnerten sich an einen Platz, der nicht zu üblichen Standard­zielen “um die Ecke” gehört und ließen sich von der MMZA kurzerhand hintragen: Würzburg-Schen­kenturm (EDFW).

Gar nicht so weit weg und trotzdem etwas Beson­deres, da unkom­pli­ziert zu finden, “tückenfrei”, sehr gepflegt und von netten Flieger­freunden bevölkert. Am Platz gibt es zudem ein italie­ni­sches Restaurant mit schöner Terasse, dem wohl 5 Sterne auf der nach oben nicht offenen Pasta-Skala zuzusprechen sind. So auch diesmal. Die unmit­telbare Umgebung des Platzes lädt zu Spazier­gängen ein, was von uns beiden sogleich genutzt wurde. Nachti­gallen schmet­terten ihren Gesang rund um den Schen­kenturm und Frühjahrs­blüher erfreuten das Auge. Wer möchte, ist mit dem Taxi in 10 Minuten in der sehens­werten Residenz­stadt mit UNESCO-Label. Auch der einstündige Flug zu diesem Ziel ist empfeh­lenswert: Odenwald, Spessart und Mainfranken sind schon nach wenigen (Flug-)Minuten erlebbar. Die beigefügten Bilder belegen den schönen Flug.

“Hammer­wetter” über dem hinteren Odenwald

Eindrehen in den Endanflug auf die 29 von EDFW

Namens­geber direkt neben der Piste: Der mittel­al­ter­liche Schen­kenturm

In Sicht­weite: Festung Marienberg auf der anderen Mainseite

Text und Bilder: F.-W.K.

Weitere Beiträge

Luftfahrtverein MZ Logo Header

Meinungs­um­frage

Im Rahmen eines Projektes der Hochschule RheinMain wird  ein Kommu­ni­ka­ti­ons­konzept für den Luftfahrt­verein Mainz Finthen entwi­ckelt. Ein wesent­licher

Weiterlesen »